Kurs mit Yesche U.Regel

Yesche Udo Regel

Tonglen-Praxis  am 02./03.11.2018

 

- Innere Kraftquellen für Meditationen zur Entwicklung von Mitgefühl

für sich selbst, für andere und die Welt

Tonglen (tibet.) ist eine Meditationsform, bei der die Grundlage für die Übung der Atem ist. Tonglen bedeutet „Geben und Nehmen“ und wird zumeist als „Aussenden und Annehmen“ bzw. „Auf-sich-nehmen“ verstanden.

  

Im Abendvortrag und Tages-Kurs wird ein 5-Schritte-Übungsprogramm zur Kultivierung von Mitgefühl vorgestellt. Dieses besteht aus der Motivation mehr Mitgefühl für sich und andere zu entwickeln, einer Phase der Achtsamkeits-Übung zur Entfaltung einer wachen Präsenz, eine Herzensgüte (Metta) und Kraftquellen-Meditation, der eigentlichen Tonglen-Praxis-Phase und der Widmung der Praxis für das Wohlergehen vieler.

An diesem Wochenende wird der Entwicklung geeigneter innerer Kraftquellen und Ressourcen besondere Bedeutung zukommen. Dies können innere  Visualisationen sein, eine starke Motivation, ein Sinn von Offenheit und Weite oder auch ein Gefühl von Dankbarkeit und Verbundenheit.

 

Yesche U. Regel unterrichtet die Tonglen-Praxis seit über 25 Jahren. Seine Erfahrungen hat er in seinem  Buch „Tonglen-Praxis“ , erschienen im Nymphenburger Verlag 2016, zusammengefasst. Er war früher buddhistischer Mönch und ist jetzt u.a. Leiter des Paramita Bonn.

Info: www.yesche.de und www.paramita-projekt.de

 

Freitagabend öffentlicher Vortrag : 19.30 - 21.30 (keine Anmeldung erforderlich)

Spendenempfehlung 10 €

 

Samstag: 10.00 - 18.00

Spendenempfehlung 60 €

Anmeldung unter info@lotos-vihara.de mit der Angabe,

ob Mittagessen gewünscht wird (kostet 8 € extra)

Zurück