Dem Erlebten Worte geben Meditatives Schreiben in der Gruppe

Kennst du das?

Dir läuft das Herz über, aber du kannst nichts auffangen, es rinnt dir durch die Finger. Beim Meditativen Schreiben verwandelst du deine Empfindungen, Gefühle und Erkenntnisse in Poesie und kannst sie so für dich bewahren.

Mit Hilfe von Bildern, Entspannungsübungen, Bewegung und anderen Schreibimpulsen wollen wir uns auf liebevolle Weise dem Erlebten nähern und ihm Raum geben, sich durch Worte auszudrücken.

Wir schreiben gemeinsam oder allein zu spirituellen Themen. Die Freude am gemeinsamen Tun steht dabei im Vordergrund. Ein "Richtig" oder "Falsch" gibt es nicht. Alles, was auftaucht, darf sein. Das gemeinsame Schreiben in der Gruppe macht Spaß, inspiriert und verbindet.

Mit unserem Angebot wollen wir mit dazu beitragen, uns besser kennen zu lernen und damit die Sangha zu stärken.

 

S pielen mit Worten

C hakren-Geschichten erzählen

H eilendes schreiben

R egen, Erde, Wind erfühlen und Haikus im Garten verfassen

E inmal sein Herz ausschütten und mit einem Gedicht füllen

I  n den (Schreib-)Fluss kommen

B egegnungen von Text zu Text erleben

E ntspannen beim Schreiben im Hier und Jetzt

N ach vergrabenen Bildern und Gerüchen schürfen

 

Ort:
Bibliothek Lotos-Vihara

Termine:
6 Termine ab 09.01.2018, jeweils dienstags von 17:00 bis 19:00 Uhr

Leiterinnen:
Angelika Dreysel (Schreib- und Poesiepädagogin)
Anka Pahlenberg (MA Biografisches und Kreatives Schreiben)

 

Das Angebot ist kostenlos, wir bitten jedoch um eine Spende für das Zentrum, Spendenempfehlung 60 €, die Anmeldeliste liegt auf dem Büchertisch oder eine Mail an anka.pahlenberg@web.de

Zurück