Das Mahabodhi – Center sucht Volunteers

Gebraucht werden Menschen, die für mindestens ein Jahr Bhante Sanghasena und sein Team in ihrer wertvollen Arbeit unterstützen wollen.

Hilfreich sind u.a. Fähigkeiten im handwerklichen, medizinischen oder IT-Bereich. Auch Yogalehrer werden gesucht.

Es ist auch möglich, in kleinen Gruppen oder als Familie nach Ladakh zu gehen.

 

Mitgefühl durch Taten - Mahabodhi-Hilfsprojekt

 
Lotos-Vihara und das Mahabodhi-Hilfsprojekt mit seinem Leiter Bhikkhu Sanghasena verbindet eine langjährige und intensive Freundschaft.

 
Wo ist Ladakh?

tl_files/Bilder/Mahabodhi/Ladakh_Mahabodhi.jpg

Ladakh ist heute eine Region des indischen Bundesstaates Jammu-Kashmir und war früher ein eigenständiges kleines Königreich. Kulturell gehört Ladakh zum tibetisch-buddhistischen Kulturkreis und neben Tibet zu den am höchsten Bewohnten Gebieten der Erde. Da Ladakh hinter dem Himalaya-Hauptkamm liegt, ist es ein sehr trockenes Gebiet, die Niederschlagsmenge ist ungefähr so gering wie in der Sahara. Von der Gesamtfläche Ladakhs kann nur der geringste Teil landwirtschaftlich genutzt werden und ist dennoch Haupteinnahmequelle der Ladakhis. Doch zunehmend gewinnt auch Tourismus an Bedeutung. Dies hat zur Folge, dass die alten sozialen und kulturellen Strukturen einem Wandlungsprozess unterliegen.

 

Was ist das Mahabodhi International Meditation Centre?

Mahabodhi International Meditation Centre

Damit die Menschen in Ladakh trotz der sich rasch wandelnden Verhältnisse auch weiterhin selbstbestimmt über ihre Zukunft entscheiden können, ist Bildung von großer Wichtigkeit. Diese Aufgabe hat sich Bhante Sanghasena gestellt, als er 1986 das Mahabodhi-International-Meditation-Centre (MIMC), in der Nähe von Leh, der Hauptstadt Ladakhs, gründete. Bhante Sanghasena startete 1991 mit der Internatschule auf dem heutigen Gelände in der Nähe der Hauptstadt Leh für 25 Mädchen. In der Zweigschule in Tingmosgang werden regelmäßig 130 Schüler unterrichtet und verpflegt.

Seither sind auf dem Gelände des MIMC eine Schule mit angeschlossenen Internaten für Jungen und Mädchen, ein Heim für alte und behinderte Menschen, eine Schule für blinde und sehbehinderte Kinder und Jugendliche, mit einem angeschlossenen Internat sowie Ausbildungsklöster für junge Nonnen und Mönche entstanden.

Weiter detaillierte Informationen über Mahabodhi International Meditation Centre.

Schaue dir ein Video vom Mahabodhi Zentrum an.

 

Wie unterstützt Lotos-Vihara?

Regelmäßig werden Spenden aus laufenden Veranstaltungen, Benefizveranstaltungen und zweckbestimmte Einzelspenden überwiesen. Seit 2011 hat Lotos- Vihara zusätzlich die Hälfte der Kosten für die Schulspeisung der Schule in Tingmosgang mit jährlich 3.000 EUR übernommen.

 

Wie kannst du unterstützen?

 

Spenden

Schulspeisung in Tingmosgang

Mit einer Spende unterstützt du den weiteren Aufbau und Unterhalt des Mahabodhi-Centers oder die Schulspeisung in Tingmosgang.


Bankverbindung: Berliner Volksbank
Kontoinhaber: Lotos-Vihara e.V.
IBAN: DE86 1009 0000 2499 2160 01
BIC:  BEVODEBBXXX
StichwortMahabodhi“ oder „Schulspeisung Tingmosgang

 

Alle Spenden werden direkt und ohne Abzug weitergeleitet. Wir sind ein gemeinnütziger Verein - bei Angabe deiner Adresse erhältst du eine Spendenbescheinigung.

 

Patenschaften

Mahabodhi International Meditation Centre in Ladakh / Indien

Mit der Übernahme einer Patenschaft ermöglichst du, dass ein bedürftiges Kinder aus Ladakh eine gute und ganzheitliche Schulbildung erhält um später ein selbstbestimmtes Leben führen zu können, oder auch, dass einem Menschen im Alten und Behindertenheim ein Lebensabend in Würde und Respekt ermöglicht wird. Die Patenschaften werden von unserer Partnerorganisation dem Budda-Haus organisiert.


Weitere Informationen

Download des Patenschaftantrages